4 Wege um Ihr Online-Training aufzupeppen

Mittwoch, 02. Mai 2018 - Kategorie: Tipps & Tricks

Jedes Unternehmen hat seine eigenen Methoden, die Mitarbeiter mit Hilfe von Trainings weiterzubilden. Allerdings gibt es immer Möglichkeiten, diese zu verbessern und auf dem aktuellen Stand der E-Learning Branche zu halten. Warum sowohl Sie, als auch die Lernenden davon profitieren, können Sie in diesem Artikel erfahren.

4 Wege um Ihr Online-Training aufzupeppen

 

Trainingsverbesserungsmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen

Heutzutage müssen Mitarbeiter immer wieder neue Kenntnisse und Fähigkeiten erlernen – denn neue Technik führt zu einem ständigen Wandel. Dies ist nur ein Grund warum dem Trainingsdepartement des Unternehmens eine so wichtige Rolle zugeteilt ist. Es kann nämlich nicht davon ausgegangen werden, dass Mitarbeiter bereits im Voraus alle benötigten Kenntnisse vorweisen. Eher handelt es sich um einen Wachstumsprozess, bei dem Fähigkeiten immer weiter ausgearbeitet werden sollten. Vor allem neu eingestellte Mitarbeiter benötigen häufig Hilfestellung, um die Strukturen des Unternehmens kennenzulernen und zu verstehen – wobei Online Trainings sie enorm unterstützen können . Doch auch die Methoden von E-Learning Kursen verändern sich mit der Zeit und sollten immer auf dem aktuellen Stand gehalten werden. Für ein optimales Online-Training gibt es heutzutage somit zahlreiche, verschiedene Möglichkeiten zur attraktiven Gestaltung. Vier simple Wege1 zum aufpeppen Ihrer Trainings erfahren Sie nun.

1. Mobiles Lernen

Lernen zu jeder Zeit und in jeder Lebenslage – das ermöglicht mobiles Lernen. Mitarbeiter können die Möglichkeit nutzen, selber zu entscheiden, wann Sie das benötigte Training absolvieren und sind nicht mehr an spezifische Orte oder Zeiten gebunden. Das Trainingsdepartement sollte dabei jedoch einige Dinge beachten, um ein einwandfreies Lernen per Smartphone oder Tablet zu ermöglichen. Zum Beispiel muss die Webseite ein responsives Design besitzen, damit sie sich an verschiedene Bildschirme optimal anpasst. Falls Sie sich mit diesem Thema genauer befassen möchten, ist das Lesen dieses Artikels von uns sehr empfehlenswert.
Des Weiteren liegt der Vorteil auf Arbeitgeberseite eindeutig in der Flexibilität bezüglich Trainingsanpassung und Fehlereliminierung, sowie der einfachen Einführung neuer Online-Module. Auch die Kommunikation mit den Lernenden kann durch mobiles Lernen deutlich verbessert werden, da Feedback zu Lernerfolgen einfacher gegeben werden kann und die Nutzer die Möglichkeit haben, Fragen sofort zu stellen, wenn sie auftreten.

2. Gamification

Gamification ist ein Begriff, welcher in der E-Learning Branche schon länger eine große Rolle spielt – und das nicht ohne Grund (hier erfahren Sie, was genau Gamification eigentlich ist). Denn durch spielerische Lernmethoden fällt es Nutzern oft leichter, sich neues Wissen anzueignen. Zudem kann (wenn Bestenlisten genutzt werden) eine Art positiver Wettbewerb entstehen, der Mitarbeiter zu besserer Leistung motiviert. In jedem Fall kann das Einführen von Gamification bei Ihren Online-Trainings deren Qualität deutlich verbessern. Natürlich besteht eine Verbindung zwischen mobilem Lernen und Gamification Methoden, weshalb eine Kombination beider sehr gut geeignet ist. Probieren Sie es selbst!

3. Soziale Medien als Lernplattform

Die Nutzung von Social Media Plattformen wie Facebook, LinkedIn, Xing oder ähnlichem, prägt unser heutiges Zeitalter enorm und ist somit auch für die E-Learning Branche ein bedeutender Faktor. Denn Mitarbeiter können untereinander neues Wissen austauschen, sich gegenseitig Tipps für den Job geben und bei Problemen weiterhelfen. Arbeitgeber hingegen haben die Möglichkeit, sich mit potentiellen oder aktuellen Arbeitnehmern zu verbinden und Meinungen, Kritik und Anregungen für Online-Trainings einzuholen. Feedback im Allgemeinen wird also durch die Nutzung sozialer Medien einfacher. Ihr Unternehmen sollte also auf den besagten Plattformen aktiv sein, oder eventuell sogar ein eigenes, unternehmensinternes „Intranet“ erstellen, wo die Möglichkeit zum Austausch jeglicher Art besteht.

4. Kurzvideos

Frontalunterricht wird oftmals mit langweiligen Unterrichtsstunden in der Schule oder Universität verbunden. Doch vor allem für visuelle oder auditiveLerntypen kann diese Art der Wissensaneignung sehr effektiv sein. Deswegen können kurze Erklärungsvideos ein sinnvoller Weg sein, den Teilnehmern komplexe Themengebiete nah zu bringen. Außerdem bringt diese Methode viele weitere Vorteile mit sich. Zum Beispiel können die Teilnehmer des Online-Kurses jederzeit das Video ansehen und schwierige Stellen beliebig oft zurückspulen und erneut durchgehen, bis sie es verstanden haben. Eine hervorragende Alternative zu langen, für die Nutzer oft überwältigenden, Erklärungstexten.

Kontinuierliche Verbesserung sollte das Hauptziel jedes Trainingsdepartements sein. Deshalb sollten Sie mit der Einstellung herangehen, dass es immer Raum für (technologische) Erneuerungen gibt. Das bedeutet nicht, dass Sie jeden Trend im L&D Bereich mit machen müssen. Wägen Sie ab, was für Ihre Art von Online-Training sinnvoll ist und holen Sie sich immer genügend Feedback ein!


Quellen:
  1. 4 Advances In eLearning That Will Improve Your Company Training Programs

E-Learning Newsletter

Wir informieren Sie quartalsweise über aktuelle Themen und Trends im E-Learning.

Newsletter Anmeldung

E-Learning Feed

Abonieren Sie unseren RSS Feed

Archiv

WebCampus

Heimat Deines Wissens.

Alphabrik GmbH
Telefon: +49 (0) 40 30 20 803 0
Telefax: +49 (0) 40 30 20 803 99

Mitglied im BITKOM e.V.

Innovationspreis IT - Best of 2016
WebCampus made and hosted in Germany
DIQP Service Qualität 2017 / 2018: sehr gut
Kontaktieren Sie uns

Sie finden uns auch auf:

© 2017 Alphabrik GmbH