WebCampus auf der LEARNTEC 2019

6 Verbesserungsmöglichkeiten für L&D

Mittwoch, 16. Mai 2018 - Kategorie: Tipps & Tricks

Die Aufgaben der L&D Abteilung in einem Unternehmen verändern sich, da Mitarbeiter oftmals nur kurze Zeit im Unternehmen verweilen und Unternehmensstrukturen sich somit dauerhaft im Wandel befinden. Wie Sie als L&D Manager trotzdem ein optimales Training gestalten können, und was für Dinge sonst beachtet werden sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

6 Verbesserungsmöglichkeiten für L&D

Mitarbeiter müssen heutzutage schnell und einfach an benötigte Informationen gelangen, um neue Aufgaben im Unternehmen meistern zu können. Deshalb sind ausführliche, detaillierte Trainings oftmals überflüssig. Doch was sind die Alternativen? Es gibt folgende Möglichkeiten1 , die L&D Abteilung als Ganzes zu verbessern und neue, auf die Mitarbeiter zugeschnittene Trainingsmethoden aktiv in Ihr Unternehmen einzubinden.

1. Verhaltensänderungen bewirken

Um Mitarbeiter aktiv in das Unternehmen einzubinden ist mehr als bloße Wissensweitergabe durch Trainings nötig. Es müssen zentrale Unternehmenswerte weitergegeben werden, mit denen sich Arbeitnehmer im Idealfall identifizieren können. Nur so kann garantiert werden, dass die Mitarbeiter Ihr Verhalten am Arbeitsplatz nach den Vorstellungen des Unternehmens anpassen. Es gehört somit auch zu den Aufgaben der Manager in der L&D Abteilung, diese zentralen Werte des Unternehmens zu vermitteln. Zum Beispiel können neue Mitarbeiter zur Einführung ein kurzes Online-Training absolvieren, welches diese Thema behandelt.

 
2. Fokus auf die Lernenden

Es ist von großer Bedeutung, dass die Mitarbeiter positive Assoziationen mit dem Training haben. Im besten Fall sollten sie sogar etwas Spaß bei der Durchführung haben! Denn auch das sorgfältigste geplante Online-Training ist nicht besonders effektiv, wenn die Lernenden eigentlich keine Lust darauf haben. Ein wichtiger Faktor besteht darin, dass die Online-Trainings Flexibilität bieten. Sie sollten für jegliche Geräte wie Smartphone, Tablet, PC, optimiert sein (Stichwort Responsive Design), sodass die Lernenden nicht bereits vor Beginn des Training mit Problemen in der Darstellung zu kämpfen haben. Hier bekommen Sie außerdem ein paar weitere Denkanstöße, um Ihr Online-Training für die Mitarbeiter interessanter und spaßiger zu gestalten.

 

3. Austauschmöglichkeiten integrieren

Trainingseinheiten zu spezifischen Themengebieten sind natürlich wichtig für die Weiterbildung der Mitarbeiter, jedoch sollte eine gute E-Learning Plattform den Nutzern auch die Möglichkeit zum Austausch geben. Viele Probleme werden nicht in den Trainings selbst gelöst, sondern indem sich die Mitarbeiter untereinander austauschen und sich gegenseitig Tipps geben. Dieser Austausch zwischen den Nutzern ist unter dem Begriff „Social Learning“ zusammenzufassen und sollte keineswegs unterschätzt werden! Denn durch den Austausch kann sich unter anderem die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern verbessern. Dies führt zu einer besseren Teamarbeit, Ausbau der Führungskompetenzen und innovativeren Ideen. Kompetenzen die durch „normale“ Trainings nur schwer zu erwerben sind.

 

4. Individuelle Anpassung des Lerninhaltes

Eine weitere Aufgabe der L&D Abteilung besteht darin, gezielt auf die Wissensbedürfnisse Ihrer Mitarbeiter einzugehen. Was bedeutet das ist der Praxis? In den meisten Fällen werden Online-Trainings so gestaltet, dass sie für die breite Masse an Nutzern geeignet sind. Allerdings besitzt jede Position im Unternehmen eigene, spezielle Aufgaben, weshalb diese allgemeinen Trainingsmodule den Mitarbeitern oftmals nicht wirklich helfen. Durch neue Technologien wie Learning Analytics können individuelle Nutzerdaten gesammelt werden, sodass eine Anpassung der Online-Trainings für jeden Nutzer möglich ist. Somit könnte jeder Mitarbeiter ein personalisiertes Training bekommen, welches wirklich relevant für die jeweilige Person ist! Dabei sollten Sie sich auch mit dem Thema Microlearning befassen, da für diese Art der individuellen Trainingsanpassung mehrere, kleinere Lerneinheiten kombiniert werden müssen.

 

5. Anerkennung individueller Leistungen

Mit der individuellen Anpassung des Lerninhaltes ist es noch nicht getan. Denn den Lernenden muss das Gefühl vermittelt werden, dass sie durch das Training etwas erreicht haben. Dabei kann Anerkennung der Leistung Ihrer Mitarbeiter beispielsweise spielerisch durch die Anwendung von Gamification erfolgen, indem die Nutzer Punkte sammeln und auf Ranglisten erscheinen. Eine große Motivation für Ihre Mitarbeiter!

 

6. Wissenserweiterung und -erhaltung

Durch die ständige Mitarbeiterfluktuation innerhalb vieler Unternehmen kann es schnell passieren, dass wertvolles Wissen einzelner Abteilungen oder Positionen verloren geht. Aus diesem Grund ist die Erhaltung sowie Weitergabe des Wissens an neue Mitarbeiter von großer Bedeutung. Hier kann Ihnen eine Social Learning Plattform enorm weiterhelfen, die (wie bereits in 3. erwähnt) zum Austausch zwischen Mitarbeitern anregt. Doch mit dem ständigen Wechsel der Mitarbeiter eines Unternehmens können auch positive Effekte einhergehen, welche Sie als L&D Manager wahrnehmen sollten. Denn mehrere unterschiedliche Personen bringen auch unterschiedliche Qualitäten und Wissen mit sich, von dem das Unternehmen bei richtiger Dokumentation langfristig profitieren kann!

Egal auf welche Art – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Ihre L&D Abteilung zu verbessern und somit auch langfristig den Unternehmenswert zu erhöhen und Mitarbeiter erfolgreich weiterzubilden. Die Wichtigkeit und das Potential dieser Abteilung ist jedoch noch nicht jedem bewusst.Hier erfahren Sie einige Tipps, wie man den Wert der L&D Abteilung erhöhen kann!

Quellen:
  1. 6 Things Today's Learning Managers Should Do

E-Learning Newsletter

Wir informieren Sie quartalsweise über aktuelle Themen und Trends im E-Learning.

Newsletter Anmeldung

E-Learning Feed

Abonieren Sie unseren RSS Feed

Archiv

WebCampus

Heimat Deines Wissens.

Alphabrik GmbH
Telefon: +49 (0) 40 30 20 803 0
Telefax: +49 (0) 40 30 20 803 99

Mitglied im BITKOM e.V.

Innovationspreis IT - Best of 2016
WebCampus made and hosted in Germany
DIQP Service Qualität 2017 / 2018: sehr gut
Kontaktieren Sie uns

Sie finden uns auch auf:

© 2017 Alphabrik GmbH