Was sie über Branching-Szenarios wissen müssen

Freitag, 24. August 2018 - Kategorie: Tipps & Tricks

In diesem Artikel erfahren Sie alles Nötige über das E-Learning Konzept „Branching-Szenarios“, welche eine gängige Alternative zu linear verlaufenden Online-Kursen darstellen. Doch trotz der hohen Effektivität bezüglich Lernerfolgen der Nutzer sollten vor der Einführung mittels E-Learning Software die potentiellen Vor- und Nachteile abgewogen werden. Sind Branching-Szenarios für Ihr Unternehmen geeignet?

Was sie über Branching-Szenarios wissen müssen

Was sind Branching-Szenarios1?

Branching-Szenarios können zur Kategorie der allbekannten Gamification-Methoden zugeordnet werden, und stellen quasi die Spitzenklasse dieser dar. Genauer gesagt handelt es sich bei Branching-Szenarios um eine interaktive Form von E-Learning, bei der die Lernenden selbst mitbestimmen, wie sich das Lernerlebnis im weiteren Zeitverlauf entwickelt. Dabei müssen die Nutzer sich jedoch keine Sorgen machen, ob sie die richtige oder falsche Entscheidung treffen, was wiederrum das Lernen aus Fehlern möglich macht! Jede Entscheidung führt zu einem anderen Ergebnis und daraufhin folgen wiederrum neue Entscheidungssituationen, die individuell auf den Lernenden abgestimmt sind. Am einfachsten ist es, sich Branching-Szenarios als Geschichten vorzustellen, bei denen der genaue Verlauf jedoch von den Entscheidungen des Hauptcharakters abhängig ist. Der Unterschied besteht darin, dass der Hauptcharakter in Ihrem Online-Training beispielsweise mit den unterschiedlichen Kunden, die Sie in Customer Personas darstellen können, in Kontakt kommt und das passende Verhalten gegenüber diesem Kundentyp auswählen muss.

Sind Branching-Szenarios also wie ein Quiz?

Eindeutig nein. Branching-Szenarios können keinesfalls mit einem Quiz gleichgesetzt werden, auch wenn einige Gemeinsamkeiten bestehen. Denn beide haben das allgemeine Ziel, den Lernenden aktiv einzubinden und aus seinem passiven Lernmodus heraus zu holen. Jedoch erreichen beide Methoden das Ziel auf eine andere Art und Weise. Der größte Unterschied ist: Branching Szenarios sind nicht linear aufgebaut. Während es bei einem Quiz eine geplante, festgelegte Reihenfolge gibt, welche unabhängig von den Antworten der Nutzer ist, ist dies bei Branching-Szenarios nicht der Fall. Hier hängt der Verlauf von den Entscheidungen der Lernenden ab, was diese Methode deutlich unvorhersehbarer macht und individuell auf die einzelnen Lernenden eingeht! Dies macht das gesamte Lernerlebnis für den Nutzer deutlich spaßiger, was mit einer höheren Wahrscheinlichkeit für bessere Lernerfolge einhergeht.

Ein weiterer Unterschied zwischen einem Quiz und Branching-Szenarios besteht darin, welche Art von Kenntnis abgefragt werden soll. Ein Quiz zielt meistens darauf ab das vorher in einem Online-Training erlernte Wissen der Nutzer abzufragen. Im Vergleich dazu ist bei Branching-Szenarios eher nach Handlungswissen gefragt, welche die Lernenden in einem realitätsnahen E-Learning Erlebnis anwenden sollen.

Außerdem nicht zu vernachlässigen ist die Art des Feedbacks. Bei einem Quiz erfahren die Lernenden im Fall von einer falschen Antwortauswahl nur, was die korrekte Antwort gewesen wäre. Doch ein effektives Lernen aus Fehlern findet bei dieser Methode nicht statt. Die Branching-Szenarios hingegen zielen darauf ab, dass der Nutzer seine falschen Denkansätze versteht, um es dann bei dem nächsten Versuch besser zu machen!

Insgesamt kann man also festhalten, dass die Nutzung von Branching-Szenarios mehrere Vorteile mit sich bringt! Sie sind praxisbezogener als einfache Quiz und helfen den Nutzern somit dabei, ihr Handlungswissen zu prüfen.

Nachteile von Branching-Szenarios

Natürlich hat auch diese E-Learning Methode nicht nur Vorteile. Diese Argumente könnten eventuell gegen die Einführung von Branching-Szenarios sprechen:

1. Zeit

Der Mensch tendiert dazu, die Zeit, die er für das Vollenden eines Projekt benötigt, deutlich zu unterschätzen (in der Psychologie auch als „Planungsfehlschluss“2 bezeichnet). Vor allem bei Aufgaben, die zum ersten Mal bewältigt werden müssen, kann diese Unterschätzung sehr extrem ausfallen. Sollten Sie also zum ersten Mal das Skript für das geplante Branching-Szenario Ihres Online-Trainings schreiben, werden Sie höchstwahrscheinlich mehr Zeit benötigen als gewöhnlich! Im Vergleich zu einem normalen Quiz ist hier zudem etwas mehr Kreativität gefragt, da der Ablauf nicht linear ist, sondern jede Antwort eine andere Folge für das Szenario herbeiführt. Spezielle E-Learning Tools können Ihnen dabei helfen, den zeitaufwendigsten Teil der Arbeit (das Erstellen der Folien) abzunehmen. Auf diesem Wege können Sie sich vollkommen auf das Schreiben der „Geschichte“ für das Branching-Szenario konzentrieren!

2. Komplexität

Branching-Szenarios zeichnen sich durch eine hohe Komplexität aus, weshalb viele Unternehmen vor dem Erstellungsprozess zurückschrecken. Die vielen verschiedenen Ausgangsmöglichkeiten können bei der Planung schnell ausarten und unübersichtlich werden, was zu einem „Kontrollverlust“ über den Verlauf des Szenarios führt. Im schlimmsten Fall wächst Ihr Szenario mit jeder Frage exponentiell, und Sie haben zum Schluss viel zu viele potentielle Ausgänge der Geschichte.
Ein hilfreicher Tipp, um diesen „Kontrollverlust“ bereits im Vorhinein zu vermeiden ist es, das Szenario rückwärts aufzubauen. Denken Sie sich also zunächst die potentiellen Ausgänge aus, die das Online-Training behandeln soll und erstellen Sie dann erst die Frage- und Antwortmöglichkeiten zu den jeweiligen Enden. Auf diesem Wege vermeiden Sie unnötige Komplikationen, die Sie zudem viel Zeit kosten würden!

3. Kosten

Aufgrund des Zeitaufwandes und der Komplexität eines Branching-Szenarios können die Kosten schneller in die Höhe schießen als bei einfachen, linearen Online-Kursen. Während die Projektleiter des E-Learning Departements darüber sehr erfreut sind, da ihnen ein angemessenes Budget zur Verfügung gestellt werden muss, steht die Unternehmensleitung den hohen Kosten oft eher kritisch gegenüber. Sehen diese keinen Nutzen darin, muss Ihnen der allgemeine Wert der L&D Abteilung in Erinnerung gerufen werden und auf die zahlreichen Vorteile des Branching Szenarios eingegangen werden. Um den Zeitaufwand und die Komplexität und somit auch die Kosten zu reduzieren, sollte im Optimalfall ein spezielles E-Learning Autorentool genutzt werden.

Am Ende muss jedes Unternehmen für sich selbst entscheiden, ob Branching-Szenarios die passende E-Learning Methode für ihre Mitarbeiter darstellen und abwägen, ob die Vorteile oder Nachteile überwiegen. Jedoch sollte im Hinterkopf behalten werden, dass es für jedes Problem eine Lösung gibt, und mit den richtigen Hilfsmitteln wie zum Beispiel Autorentools ist die Erstellung von Szenarios durchaus machbar. Denken Sie daran, wie Ihre Mitarbeiter durch diese Art der interaktiven Lernmethode profitieren können und welche positiven Auswirkungen das wiederrum auf Ihr Unternehmen haben kann!

 


Quellen:
  1. Branching Scenarios: What You Need To Know
  2. Planning fallacy

E-Learning Newsletter

Wir informieren Sie quartalsweise über aktuelle Themen und Trends im E-Learning.

Newsletter Anmeldung

E-Learning Feed

Abonieren Sie unseren RSS Feed

Archiv

WebCampus

Heimat Deines Wissens.

Alphabrik GmbH
Telefon: +49 (0) 40 30 20 803 0
Telefax: +49 (0) 40 30 20 803 99

Mitglied im BITKOM e.V.

Innovationspreis IT - Best of 2016
WebCampus made and hosted in Germany
DIQP Service Qualität 2017 / 2018: sehr gut
Kontaktieren Sie uns

Sie finden uns auch auf:

© 2017 Alphabrik GmbH