Ihre WebCampus Lernplattform in 1 bis 3 Werktagen!

Branding für Lernmanagement-Systeme: So stärken Unternehmen ihr Image

Donnerstag, 19. November 2020 - Kategorie: Tipps & Tricks

Heutzutage müssen Unternehmen und Mitarbeiter agil und flexibel sein, um im Wettbewerb bestehen zu können. Innerbetriebliche Weiterbildungen helfen dabei, das Wissen sämtlicher Mitarbeiter stets auf dem neuesten Stand zu halten. Hier kommen Lernmanagement-Systeme (LMS) zum Einsatz, die zudem auf individuelle Bedürfnisse abgestimmt und mit hauseigenem Branding versehen sein können. So zeigen Sie, dass Sie sich für ihre Mitarbeiter einsetzen, und erhöhen zugleich die Motivation ihres Teams.

Branding für Lernmanagement-Systeme: So stärken Unternehmen ihr Image

Digitale Weiterbildungskurse sind aus dem Berufsalltag nicht mehr wegzudenken. Vor allem kleinere und mittelständische Unternehmen suchen nach einer praktischen Lösung, um die Schulungen ihrer Mitarbeiter schnell und effizient durchzuführen. Mit einem Lernmanagement-System lassen sich Inhalte individualisieren und den jeweiligen Kursteilnehmern anpassen. Lernende können Inhalte überall und jederzeit aufrufen, um im eigenen Tempo zu lernen.1 Dabei müssen Unternehmen auch an das Branding ihrer Weiterbildungskurse denken, denn ein gelungenes Branding steigert die Konkurrenzfähigkeit und somit das Ansehen eines Betriebs.

Vor allem die Generation der "Digital Natives" fühlt sich von Onlineschulungen angesprochen. Wenn die Inhalte überall abrufbar sind und das Lernen dank Mitteln wie Gamification oder Microlearning besonders attraktiv gestaltet ist, steigt die Motivation der Lernenden. Sie sind nicht an Präsenzveranstaltungen gebunden, sondern können lernen, wie und wann immer sie wollen. Unternehmen, die E-Learning-Kurse anbieten, genießen ein höheres Vertrauen ihrer Mitarbeiter. Dies stellt in Zeiten des Fachkräftemangels für jedes Unternehmen einen riesigen Vorteil dar, denn auf diese Weise lässt sich Fachwissen sowohl fördern als auch halten.

Firmenlogos für Lernmanagement-Systeme

Das Logo eines Unternehmens spricht für sich: Es sollte das Unternehmen widerspiegeln, einen hohen Wiedererkennungswert haben und die Aufmerksamkeit sofort auf sich ziehen. Auch beim Branding einer Lernmanagement-Plattform spielt ein geeignetes Logo eine wichtige Rolle. Wenn Lernende Ihren Onlinekurs anhand des Firmenlogos identifizieren können, steigen auch die Chancen, dass sie die Inhalte weiterempfehlen. Bevor ein Unternehmen seine Lerninhalte mit dem firmeneigenen Logo schmückt, sollte sichergestellt werden, dass dieses auch zum gewählten Lernmanagement-System passt. Bedenken Sie außerdem, dass manche Ihrer externen Partner sich unter Umständen ein möglichst neutrales LMS wünschen. Daher sollten Ausbildungsbetriebe in Bezug auf das Logo unbedingt flexibel bleiben und sich im Vorfeld genau über die Anforderungen ihrer Partner informieren.

Farbschema sorgt für Wiedererkennungswert

Nicht selten spielt das Farbschema eine ebenso wichtige Rolle wie das Firmenlogo und ist sogar eng mit ihm verknüpft. Viele Lernmanagement-Systeme sind individuell konfigurierbar und bieten ein ganzes Sortiment an unterschiedlichen Farbpaletten. So lassen sich einzelne Inhalte auch visuell an die Bedürfnisse der Lernenden anpassen. Welche Optionen zur Verfügung stehen, ist von dem jeweiligen LMS abhängig. Bei manchen LMS besteht lediglich die Möglichkeit, die Schrift anzupassen, bei anderen wiederum können Inhalte auch farblich einheitlich gestaltet werden.

Branding für Partner

Viele Unternehmen bieten Kurse an, die auch externe Partner nutzen. Diese stehen dem Branding des Entwicklers oft kritisch gegenüber, da sie lieber ihr eigenes Branding nutzen oder in einigen Fällen sogar gänzlich auf jegliches Branding verzichten würden. Ein LMS, das von mehreren Usern genutzt werden kann, lässt sich nach Bedarf konfigurieren. Sie können die Dashboard-Banner sowie die Farbpalette anpassen, um den Anforderungen Ihrer Partnerunternehmen gerecht zu werden. Bei der Auswahl des LMS ist daher maximale Flexibilität wichtig, denn jedes Unternehmen hat seine eigenen Ansprüche. Kommunikation ist der Schlüssel zu einer guten Geschäftspartnerschaft: Erkundigen Sie sich darüber, was sich Ihre Partner von einem Lernmanagement-System wünschen.

Personalisieren der Log-in-Seite

Um sich Zugang zu den Lerninhalten zu verschaffen, müssen User zuerst die Log-in-Seite besuchen. In einem guten Lernmanagement-System lässt sich diese jedem einzelnen User anpassen. Neben individuellen Empfehlungen erhalten Lernende dort Benachrichtigungen über die neuesten Entwicklungen innerhalb des Unternehmens. Auf der Log-in-Seite lassen sich zudem neue Produkte vorstellen: Lernende können sich für einen neuen Kurs einschreiben oder Information über zukünftige Seminare erhalten. Vor allem in kleineren und mittelständischen Unternehmen spielen personalisierte Inhalte eine wichtige Rolle. Mitarbeiter schätzen die persönliche Note und fühlen sich direkt angesprochen.2

Was Ausbildungsbetriebe beim Branding beachten müssen

Ausbildungsbetriebe, die ihre E-Learning-Kurse verschiedenen Unternehmen anbieten, müssen beim Branding ihrer Inhalte gewisse Faktoren beachten. Einerseits müssen die Inhalte über einen hohen Wiedererkennungswert verfügen, andererseits wünschen sich viele Kunden eine White-Label-Lösung, bei der sie die Inhalte unter ihrer eigenen Marke vertreiben dürfen.3  Viele Kunden wünschen sich durchgehend personalisierbare LMS, die sich bis ins kleinste Detail auf ihre Bedürfnisse anpassen lassen.

Darüber hinaus spielt die individuelle Personalisierbarkeit eine immer größere Rolle. Statt einen E-Learning-Kurs einer Gruppe anzupassen, sollte er optimalerweise für jeden Teilnehmer individuell adaptierbar sein. All dies führt dazu, dass Ausbildungsbetriebe beim Branding ihrer Inhalte überaus vorsichtig vorgehen müssen. Darüber hinaus ist die Kommunikation mit den Usern sehr wichtig. Machen Sie Lernende auf neue Inhalte aufmerksam und weisen Sie sie daraufhin, wenn ihre Mitgliedschaft bald abläuft. Diese Art der Kommunikation mit Lernenden erlaubt es Ihnen, direkt Kontakt aufzunehmen, ohne dass sich User an den Entwickler wenden müssen. Dies stärkt zusätzlich das Vertrauen in Ihr Unternehmen und sorgt dafür, dass sich Lernende gut aufgehoben fühlen.

Die Vorteile eines durchdachten Brandings im LMS – ein Fazit

Das Branding eines Lernmanagement-Systems ist eine Aufgabe, über die sich alle Unternehmen Gedanken machen sollten. Dies gilt vor allem für kleinere und mittelständische Unternehmen, denen besonders daran gelegen ist, Inhalte an externe Partner weiterzugeben. Ein durchdachtes Branding stärkt die Präsenz des Unternehmens ebenso wie seine Autorität. Ein personalisiertes Lernmanagement-System weckt Vertrauen bei Mitarbeitern und bei Partnern. Außerdem dient es dazu, das Employer Branding zu optimieren. Mit einem passenden LMS stärken Sie das Image Ihres Unternehmens und sorgen dafür, dass Mitarbeiter die notwendige Motivation an den Tag legen.


Quellen:
  1. Lernplattformen
  2. Darum sollten KMUs in E-Learning investieren
  3. White Label Lösungen

E-Learning Newsletter

Wir informieren Sie quartalsweise über aktuelle Themen und Trends im E-Learning.

Newsletter Anmeldung

E-Learning Feed

Abonieren Sie unseren RSS Feed

WebCampus

Heimat Deines Wissens.

Alphabrik GmbH
Telefon: +49 (0) 40 30 20 803 0
Telefax: +49 (0) 40 30 20 803 99

Mitglied im BITKOM e.V.

Innovationspreis IT - Best of 2018
WebCampus made and hosted in Germany
DIQP Service Qualität 2017 / 2018: sehr gut
Kontaktieren Sie uns

Sie finden uns auch auf:

© 2020 Alphabrik GmbH