So wird Ihr Compliance-Training zum Erfolg

Freitag, 10. Mai 2019 - Kategorie: Tipps & Tricks

Es ist Zeit für ein Compliance-Training! Diese Worte lösen in den meisten Mitarbeitern ein Schaudern aus. Ist das nicht schrecklich dröge – und ändern sich die Regeln nicht ohnehin ständig? Das Thema Compliance ist jedoch viel zu wichtig, um es zu vernachlässigen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre E-Learnings zum Thema Compliance erfolgversprechend gestalten.

So wird Ihr Compliance-Training zum Erfolg

Gesetze, Richtlinien, Verordnungen – das Thema Compliance spielt in jedem Unternehmen eine immer wichtigere Rolle. In regelmäßigen Abständen werden neue Gesetze verabschiedet, die eine Weiterbildung der Mitarbeiter erfordern und mit Zertifkaten nachgewiesen werden. Eines der jüngsten Beispiele: die neue Datenschutzverordnung. Themen wie dieses versprechen nicht gerade Hochspannung und so hält sich die Begeisterung der Mitarbeiter, die eine Einladung zum Compliance-Training erhalten, meist in Grenzen. Obwohl es sich meist um Themen handelt, mit denen nahezu alle Mitarbeiter früher oder später konfrontiert werden, ist die Bereitschaft , an einem Compliance-Training teilzunehmen, meist nicht sehr hoch. Die Herausforderung liegt somit darin, entsprechende E-Learnings interessant zu gestalten. Das gelingt mit einigen Tricks und Kniffen. Hier finden Sie effektive Maßnahmen, mit denen Ihr Compliance-Training auf Begeisterung stoßen wird.

Wer ist Ihre Zielgruppe – und wo steht sie?

Ein Compliance-Traning sollte jeder im Unternehmen absolvieren – von der Führungsetage bis zum Backoffice. Schon ein Fehltritt kann einen enormen Imageschaden verursachen und Strafzahlungen in immenser Höhe nach sich ziehen. Klare Regeln und Richtlinien fördern zudem eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und stärken den Zusammenhalt unter den Mitarbeitern1. Compliance-Regeln können sich jedoch häufig ändern, und in vielen Unternehmen ist es sogar vorgeschrieben, einmal jährlich eine Compliance-Schulung anzubieten, um Wissen aufzufrischen und aktualisierte Regeln zu lernen. Nun hat wohl kein Mitarbeiter Lust und Zeit, sich in jedem Jahr aufs Neue mit Regeln zu beschäftigen, die er bereits kennt. Die Motivation, ohnehin schon nicht hoch, sinkt so zuverlässig auf null.

Die Lösung: Gestalten Sie E-Learnings zum Thema Compliance sehr nah an der Zielgruppe. Integrieren Sie nur die Bestandteile, die die jeweiligen Nutzer tatsächlich benötigen2. Halten Sie diesen kurz und knapp, bieten Sie jedoch die Möglichkeit an, dass die Teilnehmer bei Interesse tiefer in die Materie eintauchen können. Um Dopplungen zu vermeiden, bieten Sie zu Beginn der Lektion einen Test an: Lassen Sie die Teilnehmer einige Fragen beantworten, um ihr Wissenslevel herauszufinden. Die anschließenden Lektionen werden dann exakt an den jeweiligen Stand angepasst. So erfahren die Nutzer nur das, was sie noch nicht wissen – nicht mehr, nicht weniger. Spielerische Elemente wie ein Quiz erhöhen zudem die Motivation für die Compliance-Schulung im Allgemeinen.

Erzählen Sie eine Story

Das Storytelling ist ein wichtiges Stilmittel für erfolgreiche E-Learnings, insbesondere bei trockenen Themen wie Compliance3. Weben Sie eine spannende Geschichte um Themen wie Rechtssicherheit, Datenschutz oder soziales Handeln, prägen sich die Botschaften, um die es Ihnen geht, wesentlich besser ein. Entwickeln Sie Charaktere in einem Handlungsumfeld, mit dem sich die Teilnehmer bestmöglich identifizieren können – idealerweise ist der Protagonist Ihrer Story auf demselben Wissensstand wie die User. Verwenden Sie stilistische Mittel wie Audio- und Videosequenzen oder Elemente aus Serious Games. Lassen Sie die E-Learner am Geschehen teilnehmen, etwa mit Quizfragen nach einer Lektion, mit Entscheidungen, die Sie treffen müssen, um ins nächste Level beziehungsweise zur nächsten Lektion zu kommen. So sprechen Sie zudem die Emotionen der Teilnehmer an und das Gelernte bleibt besser im Gedächtnis.
Fassen Sie sich dabei stets kurz. Auch wenn innerhalb eines E-Learnings umfangreiche Inhalte vermittelt werden sollen, teilen Sie sie in übersichtliche Häppchen auf. Erzählen Sie Ihre Story prägnant und konzentrieren Sie sich auf das Wichtigste. Abschweifungen langweilen – und die Aufmerksamkeit ist schnell dahin. Und denken Sie immer daran, einen Spannungsbogen aufzubauen. Stellen Sie zunächst das Problem vor, beschreiben Sie anschließend den Lösungsweg und zeigen Sie zuletzt auf, was durch die Handlungen und / oder das neue Wissen des Protagonisten besser geworden ist.

Optimieren Sie die Darstellung

Die einen gehen E-Learnings lieber am Smartphone durch, wenn sie gerade Zeit dafür haben, andere bevorzugen den stationären Rechner innerhalb einer festgelegten Lernzeit. Optimieren Sie Ihre Compliance-Schulungen so, dass sie sich an allen Endgeräten optimal anzeigen lassen, ob mobil oder stationär (Responsive Design). So stellen Sie sicher, dass angefangene Lektionen plattformübergreifend beendet werden können. Bei Themen wie Compliance, dessen Lektionen in aller Regel sehr umfangreich sind, ist das besonders wichtig. Zudem erreichen Sie Ihre Mitarbeiter im Außendienst und die jüngeren Kollegen, Digital Natives, die am liebsten mobile Geräte für Ihre Arbeit nutzen,
Das Design der Kurse sollte zudem so ansprechend wie möglich sein. Grafiken, Fotos, kurze Texte, Video- und Audio-Elemente lockern dröge Themen auf und helfen dabei, dass das Gelernte besser behalten wird. Eine Prise Humor schadet dabei nicht und lockert die Kurse zusätzlich auf – setzen Sie lustige Elemente jedoch sparsam ein. Erstens ist Compliance immer noch ein ernstes Thema, zweitens möchten Sie nicht unterhalten, sondern dieTeilnehmer mit neuem Wissen versorgen. Zu viel Witz ist dabei unglaubhaft.

Fassen Sie sich kurz

Lange Lerneinheiten werden schlechter behalten als kurze4. Das gilt insbesondere für komplexe Themen. Mit diesen können Sie die Mitarbeiter jedoch schnell überfordern – und sie haben am Schluss der Schulung den Anfang schon wieder vergessen. Verlusteffekte vermeiden Sie mit Mircrolearning: übersichtliche Lerneinheiten, die nur wenige Informationen kurz und knackig darlegen. Eine Mikro-Einheit dauert maximal 15 Minuten, zeichnet sich zusätzlich durch kurze Sätze und eine übersichtliche Darstellung aus. Die übersichtlichen Lektionen haben einen weiteren Vorteil: Sie lassen sich immer dann aufrufen, wenn sie gerade benötigt werden. Dafür sollten Sie sie einfach auffindbar machen – etwa via App in einer mobilen Umgebung. Treten in Meetings oder Verhandlungen Compliance-Fragen auf, kann die Antwort schnell gefunden werden.
Ein an den Wissensstand und die Zielgruppe angepasstes Compliance-Training, das in eine Geschichte verpackt ist, mit Gaming-Elementen buchstäblich spielt, abwechslungsreich und übersichtlich gestaltet ist, kann alles andere als langweilig sein. So optimiert, werden Ihre E-Learning-Projekte zum Thema Compliance zum Erfolg.


Quellen:
  1. Online-Compliance-Trainings
  2. 4 engaging compliance training examples
  3. Using Storytelling For Compliance
  4. Compliance Schulungen für Unternehmen – was ist zu beachten?

E-Learning Newsletter

Wir informieren Sie quartalsweise über aktuelle Themen und Trends im E-Learning.

Newsletter Anmeldung

E-Learning Feed

Abonieren Sie unseren RSS Feed

Archiv

WebCampus

Heimat Deines Wissens.

Alphabrik GmbH
Telefon: +49 (0) 40 30 20 803 0
Telefax: +49 (0) 40 30 20 803 99

Mitglied im BITKOM e.V.

Innovationspreis IT - Best of 2016
WebCampus made and hosted in Germany
DIQP Service Qualität 2017 / 2018: sehr gut
Kontaktieren Sie uns

Sie finden uns auch auf:

© 2017 Alphabrik GmbH