WebCampus auf der PERSONAL Nord 2018

5 Tipps um mit interaktiven Videos effektiver zu lernen

Dienstag, 04. Juli 2017 - 0 Kommentare - Kategorie: Tipps & Tricks

Ein neuer Trend im Bereich E-Learning: Interaktive Videos. Mit diesem Format können Sie Ihre Kurse noch effektiver und für Ihre Nutzer interessanter gestalten. Interaktive Lernvideos lassen sich zudem problemlos in klassische E-Learning Bereiche, wie Microlearning und Gamification einbinden. Lesen Sie hier unsere 5 Tipps.

5 Tipps um mit interaktiven Videos E-Learning noch effektiver zu gestalten

Kompakt, interaktiv und unterhaltsam – mit interaktiven Videos können Sie frischen Wind in Ihre Lernkurse bringen. Das neue Format wird als neuester Trend im Mobile Learning gehandelt. Mit gezielter Nutzereinbindung und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sind interaktive Videos eine tolle Alternative zu klassischen Videos.

 

Was sind eigentlich interaktive Videos?

Mit interaktiven Videos lassen sich individuell an Ihre Bedürfnisse angepasste Lerninhalte mit bewegten Bildern und einer Vielzahl an Nutzerinteraktionen verknüpfen. Sie haben die Möglichkeit verschiedene Funktionen wie:

  • klassische Single- und Multiple-Choice Aufgaben
  • Lückentexte
  • Kreuzworträtsel und Quiz
  • Zuordnungsaufgaben, z.B. via Drag & Drop
  • Pop-Up Elemente wie Tooltipps oder Mouse-Over
  • und vieles mehr...

in Form von Text-, Grafik- und Bildelementen in die jeweiligen Lernmodule zu integrieren.

 

Welche Vorteile bringen interaktive Lernvideos mit sich?

Interaktive Videoformate bringen im Gegensatz zu passiven und oftmals monotonen, klassischen Lernvideos 5 entscheidende Vorteile mit sich:

1. Hohe Wirkung
Interaktive Videos erhöhen den Durchdringungseffekt beim Lernenden um das 10-fache als dies bei passiven Videos der Fall ist.

2. Hohes Lernengagement
Vielfältige Interaktionsangebote bieten ein abwechslungsreiches Lernerlebnis und führen den Nutzer durch eine Reihe an aufeinander aufbauenden Lernbausteinen. Somit kann die Aufmerksamkeit und das Interesse der Lernenden lange aufrechterhalten werden.

3. 100% E-Learning kompatibel
Interaktive Videos stellen ähnliche Features zur Verfügung wie wir sie aus dem klassischen E-Learning Bereich kennen, darunter z.B. Click & Reveal sowie Drag & Drop, und können daher im Gegensatz zu klassischen Videos auch komplexere und kognitiv anspruchsvollere Lerninhalte Quiz und konkrete Anwendungsaufgaben integrieren.

4. Breite Zielgruppenansprache
Interaktive Videos treffen den Nerv der Zeit und sprechen eine vielfältige Nutzerzielgruppe an. Insbesondere bei den sogenannten Millennials – Kollegen der Zielgruppe zwischen 25 und 35 Jahren – findet das Format Anklang.

5. Modifizierbarkeit
Interaktive Videos können problemlos in Ihre individuelle Lernstrategie integriert und mit anderen E-Learning-Trends, wie z. B. Gamification und Microlearning, verknüpft werden. Mehr dazu im folgenden Abschnitt.

 

Wie kann ich mit interaktiven Videos Lernpotenziale und –motivationen erhöhen?

Wie bereits oben erwähnt, bringen interaktive Formate den Vorteil mit sich, dass sie die Lernenden nicht nur mit passiven Erklär- oder Frage-Antwort-Formaten bespielen, sondern direkte Interaktionen vom Nutzer erfordern und somit wichtige kognitive Prozesse anregen. Informationen und Inhalte können hier analysiert, eingeordnet und entsprechend angewendet werden.

Interaktive Videos sind vielfältig einsetz- und kombinierbar. Im Folgenden sollen 5 E-Learning Bereiche erläutert werden, welche ganz einfach durch ein interaktives Video noch effektiver gestaltet werden können.

1.Microlearning
„In der Kürze liegt die Würze“ – heißt es sprichwörtlich. Auch in der Praxis zeigt sich immer wieder, dass kurze Videoformate mit durchschnittlich weniger als 7 Minuten höhere Reichweiten erzielen, siehe z. B. die Top 10 der Youtube-Charts, und prägnantere Botschaften vermitteln. Interaktive Videos eignen sich daher ideal als Baustein im Microlearning und können den Lernenden häppchenweise Informationen und Inhalte näher bringen. Hinzu kommt, dass diese Lerneinheiten via Video auch ideal mobil aufbereitet und abgerufen werden können.

2.Gamification
Mit dem Trend der Gamification trifft E-Learning den Puls der Zeit. Auch hier können Sie interaktive Videos spielerisch in die Lerneinheiten integrieren. Den Reiz „normaler“ Games macht vor allem die Möglichkeit aus durch den eigenen Controller Einfluss auf die Geschichte zu nehmen, die gerade filmartig auf dem Bildschirm abläuft. Und eben diese spielerischen und filmischen Elemente können auch in interaktiven Videos vereint werden.

3. Scenario-based Learning (SBL)
Bewegte Bilder haben schon immer begeistert. Sie geben dem Zuschauer das Gefühl näher an einem realen Geschehen zu sein. Videos bieten daher die Möglichkeit konkrete Alltagsszenarien aus dem Arbeitsumfeld oder einer spezifischen Arbeitssituation darzustellen. In Ergänzung mit interaktiven Elementen schaffen Sie so ein interessantes und anregendes Lernszenario, mit dem sich die Lernenden identifizieren können und so das Gelernte auch in der Praxis gezielt anwenden können.

4. Story-based Learning
Storytelling ist das Buzzword der letzten Jahre. Nicht ohne Grund generieren Videos mit einer einmaligen Geschichte oder einem Blick hinter die Kulissen Klicks im Millionenbereich. Geschichten schaffen Mehrwert und binden den Zuschauer ein, lassen ihn mitdenken und mitfühlen. Dieser entscheidende Vorteil kann auch effektiv für interaktive Videoformate genutzt werden, indem Nutzer dem Handlungsstrang der Geschichte folgen und ihn erkunden können. In regelmäßigen Abständen können Sie Ihre Nutzer gezielt durch interaktive Elemente einbinden, die dann den Fortgang der „Story“ ermöglichen.

5. Lernen durch Entscheidungen
Interaktive Videos bieten durch die Einbindung interaktive Elemente auch die Möglichkeit die Nutzer an bestimmten Punkten vor eine Entscheidung zu stellen und somit über verschiedene Auswahlmöglichkeiten den Lernweg zu verzweigen. Sie können diese Methode gezielt einsetzen, um die Lernenden in eine komplexe Situation zu versetzen, in der sie ihre Entscheidungsfähigkeit unter Beweis stellen müssen.

 

Die 5 vorgestellten Bereiche zur Einbindung interaktiver Videos sollen Ihnen einen Eindruck davon vermitteln, welches Potenzial in diesem Format steckt. Die Möglichkeit mit bewegten Bildern und interaktiven Elementen eine effektive Einbindung des Lernenden zu schaffen, macht interaktive E-Learning Videos ebenso erfolgsversprechend wie herkömmliche E-Learning Tools.
Insbesondere in Kombination mit bereits etablierten E-Learning Methoden ist die Anwendung von interaktiven Videos in Ihre Kurse sowohl für die Vermittlung von Inhalten als auch für die Lernmotivation ihrer Anwender interessant.

Haben Sie schon Erfahrungen mit interaktiven Videos gesammelt? Hinterlassen Sie uns gerne einen Kommentar. Wir freuen über Ihre Praxiserfahrungen.


Quellen:
  1. 5 ways to use interactive videos to supercharge your online training


Kommentar verfassen:

Kommentar absenden

E-Learning Newsletter

Wir informieren Sie quartalsweise über aktuelle Themen und Trends im E-Learning.

Newsletter Anmeldung

E-Learning Feed

Abonieren Sie unseren RSS Feed

Archiv

WebCampus

Heimat Deines Wissens.

Alphabrik GmbH
Telefon: +49 (0) 40 30 20 803 0
Telefax: +49 (0) 40 30 20 803 99

Mitglied im BITKOM e.V.

Innovationspreis IT - Best of 2016
WebCampus made and hosted in Germany
DIQP Service Qualität 2017 / 2018: sehr gut
Kontaktieren Sie uns

Sie finden uns auch auf:

© 2017 Alphabrik GmbH